Der da oben

Über den Dächern von Kiel

Auf der Sternwarte der Fachhochschule mit Blick über Kiel liest Kurt Geisler im Rahmen der “Digitalen Kultur vom Kieler Ostufer” mit “Schön ist es am Hafen” ein Kapitel seines neu erschienenen Kriminalromans “Endstation Öresund” – eine Erstlesung!

Kurt Geisler, wie kamen Sie auf diese Geschichte?
„Nun, diese Geschichte ist das erste Kapitel meines letzten Krimis „Endstation Öresund“ (Gmeiner-Verlag, März 2020). Von einem Schiffsdock auf dem abgedunkelten Ostufer, das an der Kieler Förde fast ausschließlich von Werften, der Marine und Gewerbeflächen besiedelt ist, schaut ein Wachmann auf das in den schillerndsten Farben leuchtende Westufer, welches vom hochragenden Campanile des Kieler Rathausturms noch überstrahlt wird. Die Kieler Förde scheint die beiden Seiten der Förde mehr zu trennen als die Berliner Mauer, bis sich noch viel finstere Gestalten nach Mitternacht auf den Weg machen, um auf dieser Werft auf Raubzug zu gehen. Dabei geht es aber nicht um kleine Fische, sondern richtig zur Sache.“

Filmproduktion: Plattenmonster GmbH, www.plattenmonster.com

1 Kommentar

  • Kurt Geisler
    7. Juli 2021

    Der Dreh wurde übrigens bei 6-7 Windstärken in luftiger Höhe professionell durchgezogen und zeigt auch viel von den weiteren Spielorten im Krimi: die Werft, das Kreuzfahrtterminal und den Blick auf die Kieler Förde.

Kommentar schreiben