Karen Kliewe

Heldin mit Vorgeschichte

Karen Kliewe hält dicht. Selbst dem Dorfsheriff verriet sie nicht, welches Geheimnis ihre Heldin Johanna Arnold hütet. 

 

Johanna Arnold ermittelt wieder – und dieser Fall betrifft sie persönlich. Für Leser*innen von Eva Almstädt und Ragnar Jónasson

Januar 2017. Die Nacht ist weit fortgeschritten. Ein Netz aus feinen Tropfen ziert das kalte Metall des monströsen Stahlkolosses. Die blasse Haut der jungen, nackten Frau, die an einem seiner Pfeiler angelehnt dasitzt, schimmert unwirklich. Ihr Name: Denise. Ihr Mörder: Ihr Freund – so viel steht fest. Oder ist er nur der Sündenbock?
Johanna Arnold, angehende Journalistin und Freundin des Opfers, plagen Zweifel. Ihre Recherchen bringen nicht nur Ungeahntes über die Tote zum Vorschein, sondern auch das grausame Vermächtnis einer düsteren Nacht im Jahre 1945. Doch wie lässt sich beweisen, was niemand sehen will? (Quelle: Piper Verlag)

Für alle, die es nicht abwarten können, hat Karen Kliewe exklusiv für die Mordby-Gemeinde einen Buchtrailer produziert. Zum Trailer geht es HIER entlang. Viel Spaß.

Nie zuvor gelang es einer Autorin „schuldiger“ auszusehen, als Karen Kliewe. Ein Naturtalent. Die Bühne wartet, meint der Dorfsheriff.

Westfälischer Charakterkopf

Karen Kliewe wurde 1970 in Westfalen geboren, ist verheiratet und Mutter einer Tochter. Nach ihrer Ausbildung zur Fotografin studierte sie Visuelle Kommunikation, arbeitete als Illustratorin, Grafik-Designerin und Fotografin. Ihr Debüt erschien 2020 und bildete den Auftakt einer Serie um die Journalistin Johanna Arnold. (Quelle: Piper Verlag)

Das Buch gibt es HIER

Kommentar schreiben